Zur Marathonstrecke kommt eine 70 km Langdistanz

Skate Challenge - Foto Frank Räcker
Rhein-Main Skate-Challenge - Foto Frank Räcker

Bei der vierten Auflage der Rhein-Main Skate-Challenge wird die „klassische“ Marathondistanz über 42,195 km durch eine Langdistanz von 70 Kilometern ergänzt. Beide Strecken sind sehr attraktiv. Start und Ziel liegen in Eschborn. Von dort geht es mitten durch die Frankfurter City wieder zurück in den Vordertaunus. In der Kombination von Streckenpassagen auf den geraden und schnellen Ausfallstraßen im Main-Taunus-Kreis und den abwechselungsreichen Strecken durch die Frankfurter Hochhausschluchten liegt ein ganz besonderer Reiz.

Mit der veränderten Streckenführung durch die Frankfurter City und einer Langstrecke über 70 km mit insgesamt 300 Höhenmetern wird die schon im letzten Jahr von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gelobte Veranstaltung noch einmal aufgewertet. Beim Skate-Rennen legen die Veranstalter ebenso wie bei den Radfahrern ein besonderes Augenmerk auf die Breitensportler. Das überrascht nicht, ist doch Dirk May als Organisator des ältesten deutschen Nacht-Skatens, des TNS, und von Skatereisen den ambitionierten Freizeitskatern besonders verbunden. Streckenführung und –absicherung entsprachen schon bei den ersten Auflagen höchsten Qualitätskriterien.

Die in Deutschland einmalige Kombination von Rad- und Skaterennen hat sich dank ähnlicher Charakteristik beider Sportarten bewährt. Gefahrene Geschwindigkeiten, Windschattenfahren, Teamtaktik und Ausreißversuche finden sich hier wie dort. Die Sportlerinnen und Sportler freuen sich bereits darauf, den zigtausend begeisterten Zuschauern auch 2010 wieder die Rasanz und Ästhetik des Skatens zu demonstrieren.

Informationen zu den Strecken hier

Zusätzliche Informationen