News

Neuer Teilnehmerrekord bei der 6. Rhein-Main Skate-Challenge

(Kommentare: 0)

Knapp 700 Skaterinnen und Skater werden erwartet...

Noch nie war die Rhein-Main Skate-Challenge als Wertungsrennen des German Inline Cup so gut besetzt wie in diesem Jahr. Stolze 20 Nationen werden bei der sechsten Auflage am Start sein, unter anderen auch Weltklassefahrer aus Neuseeland, Amerika, Kolumbien und Korea.

Allen voran der Darmstädter Vorjahressieger Felix Rijhnen (Powerslide Matter World) möchte seinen Streckenrekord verteidigen. Und bei diesem starken Starterfeld könnte diese Bestzeit von 1:05.56,4 über die Marathondistanz in diesem Jahr auch pulverisiert werden. Unterstützt wird Rijhnen von seinen belgischen Teamkollegen Bart Swings, der bereits das Auftaktrennen des German Inline Cup in Berlin gewinnen konnte, den beiden Neuseeländischen Weltmeistern Scott Arlidge und Kalon Dobbin sowie dem amtierenden Gewinner des Berlin-Marathons Ewen Fernandez (FRA). Die stärksten Gegner für Powerslide Matter World dürften die Fahrer von EOSkates (Elio Cuncu, Giacomo Cuncu, Fabio Francolini, Yann Guyader, Victor Wilking), dem Swiss Skate Team (Nicolas Iten, Severin Widmer, Michael Achermann, Yannick Friedli und Janick Schalch), sowie das erstmalig gemeldete 15-köpfige koreanische Powerslide-Team sein.

Bei den Damen wird ebenfalls eine internationale Besetzung am Start sein. Als Siegesanwärterin zählt hier die Vorjahressiegerin Sabine Berg (Powerslide Matter World). Zusammen mit ihren deutschen Teamkolleginnen Katharina Rumpus und Laethisia Schimek sowie der Kolumbianerin Luisa Agudelo wird sie alles daran setzen, am Ende die Rollen vorne zu haben. Konkurrenz wird unter anderen vom Team EOSkates mit Roberta Casu (ITA) und sowie der Berlinerin Jana Gegner erwartet.

Nebst dem Eliterennen und dem Kampf gegen die Uhr bietet die Rhein-Main Skate-Challenge aber auch den über 500 gemeldeten Freizeitskatern auf den drei angebotenen Strecken über 21 km, 42 km sowie 70 km eine hervorragende Möglichkeit, die wunderschöne Landschaft des Rhein-Main-Gebietes mit der Frankfurter Skyline einmal auf Rollen zu erkunden. Kurzentschlossene haben die Möglichkeit, sich am 30.04. bei ausreichender Anzahl von Startplätzen noch nachzumelden. Ein kleiner Genesungswunsch sei an dieser Stelle gesagt: Die Gesamtsiegerin Fitness 2011, Michaela Geppert musste wegen eines Schlüsselbeinbruches ihren Start in Frankfurt leider absagen. Das Orga-Team wünscht gute Besserung!

Im Rahmen des Radklassikers „Rund um den Finanzplatz Eschborn- Frankfurt“ wird wie in den vergangenen Jahren auch den Zuschauern ein buntes Rahmenprogramm geboten. Es lohnt sich, am 1. Mai ab 9.00 Uhr am Mömax Gelände in Eschborn vorbeizuschauen, um die Teilnehmer auf Rollen und Rädern lautstark anzufeuern.

Zurück