News

Rennbericht 2017

(Kommentare: 0)

50 Km Strecke

Alexander Jose Bastidas, der Vorjahressieger der Marathondistanz, hat das Langstrecken Rennen in einer beeindruckenden Solofahrt für sich entscheiden können. Mit 5 Minuten Abstand erreichten Dr. Viktoras Cesulis (2. Platz) und Christian Kraus (3. Platz) das Ziel.

Bei den Damen setzte sich in 02:02:20 Theresa Ricke vom RSC Aachen durch. Auf den 2 Platz kam Hana Duspivova in 02:05:59 vom Team Tempisch / Ev Dresden. Zum 3. Platz in 02:06:44 gratulieren wir  Annegret Henke vom Team TNS Frankfurt ganz besonders. Annegret ist eine treue TNS Skaterin, welche uns alle Jahre mit ihrer Teilnahme erfreut, danke hierfür !

37 Km Strecke

Erwartungsgemäß hat das Team Powerslide Matter/Racing das Renngeschehen bei der 11. Rhein-Main Skate-Challenge dominiert. Sowohl bei den Damen und den Herren wurden die jeweils ersten 3 Podestplätze innerhalb des Teams vergeben.

Bei den Damen liefen die 3 erstplatzierten Sandrine Tas (1.Platz), Katharina Rumpus (2. Platz) und Jhoana Viveros (3.Platz) innerhalb einer Sekunde im Ziel ein und konnten die nachfolgenden Damen um Minuten hinter sich lassen.
Bei den Herren war es bis zur Einfahrt nach Frankfurt spannender. Mehrere Attacken durch Powerslide Fahrer wurden zu Beginn noch durch Juan Cruz Araldi gekontert. Doch ohne weitere Unterstützung musste er kurz vor Km 10 den späteren Sieger Ewen Fernandez ziehen lassen.

Die verbliebenen Powerslide Fahrer hatten erwartungsgemäß kein Interesse die Lücke zu Ewen zu schliessen. So fuhr Ewen Fernandez die verbleibenden 27 Km in einer beeindruckend schnellen Solofahrt zu Ende.

Beim Zielsprint der Verfolgergruppe konnten  mit Edwin Estrada (2.Platz) und Felix Rijhnen (3.Platz), beide auch vom Powerslide Matter/Racing Team das Podium komplettieren.
Juan Cruz Araldi vom Team San Lorenzo und Phillipp Forstner vom Team der Rollenshop belegten die Plätze 4 und 5.

25 Km Strecke

Bei der Kurzdistanz setzte sich mit Rainer Arnold ein „alter“ Skater Senioren Fuchs in 00:47:58 knapp vor dem Junioren B Skatern Florian Röhrich (gleiche Zeit)  und Michael Lorenz 00:52:03 durch.

Das Damen Rennen wurde von Victoria Gruß vom Team Berliner TSC in 00:54:39 vor Carina Maier vom SST Lenting in 00:56:35 und unserem frankfurter Mädchen Jennifer Bähr in  01:00:34 vom Team Apfelweinwirtschaft zum Rad gewonnen.

Alle Ergebnisse können übrigens hier eingesehen werden:

http://eschborn-frankfurt.r.mikatiming.de/2017/

Wichtige Info hierzu: wie bereits direkt nach dem Rennen kommuniziert, ist dem Zeitnehmer die Messeinheit für einige Minuten leider ausgefallen! Deshalb wurden mindestens 11 Teilnehmer nicht gewertet. Wir versuchen die betroffenen anhand der Zielfotos zu ermitteln und werden diese anhand des tatsächlichen Einlaufs noch in die Ergebnissliste einpflegen.

Zurück